Wildnistraining / Waldläuferschule

Gruppen Einstellugen

Videos

The Last of the Mohicans - Promentory 08:11
1270 Aufrufe
2012-04-24 10:18:54
Kailash Kokopelli Starseed Blues 02:55
1276 Aufrufe
2012-04-19 10:52:38
U.W. Belzz - 04:34
1276 Aufrufe
2012-04-19 10:14:50
Hüter der Erde Festival 2011 09:38
1203 Aufrufe
2012-04-19 09:35:22
KEEP GOING. ~The LAKOTA Way~ 07:34
1107 Aufrufe
2012-04-18 12:32:05
Faun - Cernunnos 05:01
1202 Aufrufe
2012-04-18 12:25:27
Coyote Tracks - Children of the Earth Foundation 06:49
823 Aufrufe
2012-04-17 15:26:43
Wildnistraining / Waldläuferschule
Kategorie:
Erstellt:
Dienstag, 17. April 2012
  • Genau, ich wäre auch daran interessiert, das ganze nochmal aufzurollen. Leider hat das damals ja dann aus persönlichen Umständen nicht mehr geklappt. Aber vielleicht schaut ja Herr Hexenmeister nochmal hier rein - ich wäre auf jeden Fall dabei! :)
    groups.wall Vor 1204 Tagen
  • Zuhause ist nicht der Ort wo du lebst,
    sondern Zuhause ist der Ort wo die Menschen dich verstehen!
    groups.wall Vor 1255 Tagen
  • Peace,
    hier is ja schon ne weile das offline Programm im Gange.
    Kommt zurück und lasst uns gemeinsam ne Survivaltour machen.

    Habe mit meiner Frau im Winter, um genau zu sein, Silvester statt gefeiert, zwei Survivalnächte bei minus 20 Grad im Schnee verbracht.
    War schwer einen Unterstand und Feuer hinzubekommen! Danach waren wir entkräftet, hungrig und durchgefroren. Zuhause angekommen, wurde uns noch bewusster, wie gut es uns geht mit dem Luxus(Technik), in einer warmen Bude mit fließend Wasser und Strom u.s.w. zu kommen.
    Hatten uns immer gefragt, wenn es plötzlich keinen Strom und Supermarkt, durch was auch immer mehr geben würde

    WAS DANN???

    Es würde Panik ausbrechen und wir wären wieder in der Steinzeit. Das erste was wir lernen würden,
    Feuer machen!!! Ich glaube das viele ohne Technik, Handy und Strom seelisch nicht klar kommen und durchdrehen! Andere sterben an Immunschwäche, da der Körper auf Mutter Natur und ihrer Laune nicht eingestellt ist. Wir wurden immer mehr abhängig von Tabletten gemacht, so das wir kaum Wissen von Heilkräutern haben. Wie wollen sich 7 Milliarden Menschen ernähren ohne den geliebten Supermarkt.
    Welche Pflanzen kann man essen...?.... und...und..und...???????????????
    Spätestens dann würden die meisten denken, ****....! "Ich habe mein Leben lang für nix gelernt ?"

    Jeder weiss über das Ausmaß bescheid, aber fast keiner unternimmt wirklich was!!!
    Viel zu beschäftigt mit wichtigeren Gedanken, wie das Wetter morgen wird, ob der Nachbar seinen Rasen gemäht hat. Alles Ablenkung vor der Wahrheit !!

    Man sieht im Fernseher ein paar Organisationen und denkt....passt schon.. ich brauch ja nur ne Kiste Bier kaufen und dann hab ich 1qm Regenwald gerettet, oder werde Patenonkel und spende Geld für eine Clownsnase.. und zum Dank habe ich die Ehre mit ein Promi zu sprechen. Damit ist das Gewissen beruhigt,

    Hilft alles nix, trotzdem wird weiter gesägt und die dritte Welt ausgebeutet ohne mit der Wimper zu zucken.
    Sondermüll mit giftigen Elektroschrott landet dort, damit sich das Patenkind in Lumpen und mit bloßen Händen das schwerzugengliche Kupfer aus den Müll holt, um ihre Familie durchzubringen ...

    Link : http://www.pressetext.com/news/20111031009


    Und das muss ich sagen :"" RESPECT FOR AFRICA""" da können wir uns eine Scheibe abschneiden!

    Wie es versucht wird den Afrikanern schon so lange die SEELE zu nehmen, mit Hunger, Amut, ausbeuterei, vergewaltigung, Sklaverei keine Kondome und so weiter! Sie werden es nicht schaffen,
    weil sie zusammenhalten und eins mit der Natur sind!

    Trotz ahmut Singen undTanzen sie weiter und haben spass in dem was sie tun
    Wenn wir uns dagegen anschauen geht es jeden Obdachlosen oder Arbeitslosen 1000 mal besser,
    aber wir sind nicht so mit dem Herz dabei wie die Afrikaner!!!!

    Wir sind unzufrieden schimpfen über Pille Palle. Hätten wir die gleiche Scheisse, dann käm keiner mehr klar und alle würden Pillen gegen die psyche fressen um nicht Selbstmord für die erleichterung zu begehen
    Daran seht ihr meine Brüder und Schwestern, das wir loslassen werden von Materie(Geld)
    um die wahre Liebe und Zusammenhalt zu finden!

    http://www.youtube.com/watch?v=qQzQUuve4ME Song: erste Hilfe sebastian Hämer

    Wir sind das Volk!!


    Erst wenn der letzte Fluss vergiftet worden ist,
    der letzte Baum gefällt worden ist
    und der Letzte Fisch gefangen worden ist,
    erst dann werden die Menschen merken,
    das man GELD nicht essen kann.



    Wir Menschen sind einfach zu verwöhnt und haben uns durch das System (was gar keins ist) den sechsten Sinn nehmen lassen und uns paar tausend Jahre zurück Entwickelt!!
    Wir sind die einzigsten Lebewesen hier auf diesen Planeten, bis auf paar verbleibende Naturvölker und einige bewussten Denkern die gegen die Natur schwingen.

    Das krasse daran, die meisten Menschen raffen es einfach net, was uns genommen und uns dafür
    gegeben wurde! Nämlich das Geld, denn es hat uns das Ego die Gier und den Neid mitgegeben und uns zur Plage der Mutter Erde und uns selbst gemacht.
    Das Familiere zusammen leben... Einer für alle ,alle für einen mit der Natur, hört man immer wieder!
    Aber jeder der das hier liest weiß durch eigene Erfahrungen, das es nicht so ist. Heut zu Tage ist es schwer ein echten Freund zu finden der immer für ein da ist und zu einem hält wie in einer echten Familie.
    Ich muss da auch sagen das ich auch schon in mein leben Menschen entäucht habe die mich sehr gern hatten/haben. Scheiss EGO!!!
    Die Erkenntnis is da, scheiss auf das EGO, dann wird es auch. Man sieht ja die Possitive Menschen bewegung. Das Netzwerk verknüpft sich von Tag zu Tag immer mehr siehe hier "Wir-Gemeinsam"
    und es ist auch nicht mehr zu stoppen, nur es dauert noch ein wenig, uns erst mal selbst zu finden und Rein mit uns selber zu sein/werden.

    Lasst uns in die Natur gehen und von ihr lernen!
    groups.wall Vor 1255 Tagen
  • Hallo ihr Lieben :)
    ich kann hier jetzt nicht erkennen ob´s mal zustande kam oder nicht. Falls ja, wie war´s??? Und besteht noch interesse? Ich wär ja durchaus interessiert!
    Liebste Grüße
    groups.wall Vor 1639 Tagen
  • Chico antwortete in der Diskussion Wildnistraining
    Hallo Mitbewohner der Erde, würde mich dem ganzen anschließen, habe aber bis auf frühere Erfahrungen bei den Pfadfindern kaum noch Kenntnisse. Bin jedoch hart im nehmen finde die Idee sehr gut. Die kommende Woche habe ich Urlaub und ansonsten geht bei mir fast immer Freitag Abend bis Sonntag Abend. Viele Grüße Jerry
    groups.discussion.reply Vor 1807 Tagen
  • groups.bulletin Vor 1823 Tagen
  • Basti antwortete in der Diskussion Wildnistraining
    ich würde schon gerne, muss aber am erstem august wochenende arbeiten...hab bereitschaft
    groups.discussion.reply Vor 1827 Tagen
  • StarSeed antwortete in der Diskussion Wildnistraining
    Nein, noch nicht. Die gesamte Organisation kannst du hier nachlesen - nebenher hatten wir keine Absprachen bisher. Stand ist, dass wir mindestens fünf Teilnehmer sein sollten, um ein Training effektiv gestalten zu können. Bisher haben sich inkl. mir drei zum Training "angemeldet", wie du unten nachlesen kannst. Vielleicht sollten wir nochmal kar stellen, wer denn nun generell Interesse hat. Denn ich weiss nicht, ob wir uns darauf verlassen können, wer alles in der Gruppe angemeldet ist... Zumindest bis wir fünf definiv 'Teilnehmen-Wollende' sind. Damit als Basis können wir dann einen ersten Termin vereinbaren. Also, wer ist denn nun definiv dabei, dass wir einen Termin vereinbaren können?? Mit mir und Blume+Nico sind wir noch zu wenige, wären sehr sehr gerne mehr, dass wir endlich loslegen können! :) Wo seid ihr Waldvögel?? :P
    groups.discussion.reply Vor 1834 Tagen
  • Hexenmeister108 antwortete in der Diskussion Wildnistraining
    Hallo Leute! Wollte mal ein kurzes Lebenszeichen von mir geben, ich bin zur Zeit mit meinem Sohn im Urlaub, von daher im Moment kaum online. Einen konkreten Termin haben wir wohl noch nicht, ich würde aber einfach mal das erste August Wochenende vorschlagen. Wie schauts aus ? LG Thorsten
    groups.discussion.reply Vor 1834 Tagen
  • Basti antwortete in der Diskussion Wildnistraining
    haben wir denn jetzt einen Termin gefunden???
    groups.discussion.reply Vor 1834 Tagen
  • Bastian Barucker hielt sich nach einer mehrjährigen Ausbildung zum Überlebenstrainer und Wildnispädagogen ein Jahr lang permanent in der Wildnis der USA auf. Die Rückkehr zur ursprünglichen Lebensweise brachte ihn gleichzeitig sich selbst wie auch dem Leben näher.

    "Der Grund und die Motivation für die Entscheidung, ein Jahr die Zivilisation zu verlassen und in die ursprüngliche, erdnahe Lebensweise einzutauchen, war sehr einfach. Ich wollte die über mehrere Jahre erlernten Wildnisfertigkeiten wirklich leben, und es war auch klar, dass es etwas in mir gibt, was mich davon abhält, gesunde Beziehungen zu anderen und zu mir zu führen – und dem wollte ich auf den Grund gehen. Deshalb war ich voll angespannter Vorfreude, als ich mit dem Kanu auf dem See nach Süden fuhr, um mit einigen anderen Menschen das nächste Jahr in der Wildnis von Wisconsin zu verbringen."

    weiterlesen -> www.sein.de/archiv/2012/juli-2012/ein-jahr-in-der-wildnis.html
    groups.wall Vor 1834 Tagen
  • Ich werde meine Monate zusammen fassen ,das wird dauern bis ich dann dies mitteile.
    groups.wall Vor 1835 Tagen
  • Daniel1990 antwortete in der Diskussion Leben im Walde
    Ich möchte gerne in dieser Runde meine Erfahrungen schildern die ich jeden Monmat mache wenn ich in der Wildniss für 2-4 Tage Unterwegs bin.Wer Fragen hat fragt bitte,denn Theorie und Praxis sollte sich Vereinen um Erfahrung zu werden.
    groups.discussion.reply Vor 1835 Tagen
  • Daniel1990 hat eine neue Diskussion in der Gruppe Wildnistraining / Waldläuferschule begonnen
    Monats erfahrung ...
    groups.discussion Vor 1835 Tagen

"Die Natur kann nicht über den Verstand erlebt, jedoch über Erlebnisse verstanden werden.



 



Sie ist der Tempel aller Religionen."



 



Ein herzliches "Kia Ora!" an alle "Wilden" und die, die es werden wollen!



 



Pünktlich zum großen Jahr des Wandels 2012 möchten WIR euch ganz herzlich dazu einladen GEMEINSAM eine neue, "wilde" Gruppe ins Leben zu rufen - den Wildnis-Clan.



 



Im Mai 2012 geht es los! Einmal im Monat verbringen wir ein gemeinsames Wochenende in der "Wildnis", an denen ich euch, in der Tradition von Tom Brown Jr. und seinem indianischen Mentor "Stalking Wolf", die Grundlagen des (Über-) Lebens in der freien Natur näher bringen möchte.



 



Dafür müssen wir weder nach Kanada oder Skandinavien, sondern wir werden spannende Abenteuer direkt vor unserer Haustür erleben. Eine Waldläuferschule mitten im Ruhrpott. :-)



 



Lernt, wie man durch die Augen eines Einheimischen schaut, und seht Dinge, die euch durch die Brille eines Stadtmenschen für immer verborgen geblieben wären.



 



Stellt die Verbindung zur Natur wieder her, durch Anwendung einfacher, aber sehr effektiver Wildnisfertigkeiten.



 



Mache dich vertraut mit den Grundlagen des Wildnis-Survival.



 



Lerne, wie du dir eine schützende Überlebenshütte aus Naturmaterialien baust, wie du Wasser findest und aufbereitest, wie man richtig Feuer macht, mit und ohne Streichhölzer, wovon du dich in der freien Natur ernähren kannst, trainieren deine Wahrnehmung und Aufmerksamkeit, mach dich vertraut mit unseren einheimischen Pflanzen und ihrer Verwendung, stelle für das Leben in der Wildnis nützliche Gebrauchsgegenstände her, z.B. Schalen, Körbe, Schnüre, Naturkleber, Heilkräuterpflaster, etc., schule dein Auge für den Fluß der Landschaft, und tauche ein in die Kunst des Fährtenlesens, entwickle deine Intuition und dein Bewußtsein, und lerne eine spirituell / philosophische Sichtweise des Lebens kennen.



 



Komm in deine Mitte - "and feel the spirit that moves through all things." (Grandfather)



 



 



 



Namaste & All Good Medicine!



 



Thorsten / Hexenmeister108



 



 



 



Keep Going - The Lakota Way:



 



http://www.youtube.com/watch?v=x1-nBZZWSuQ



 



 



 



"Die erste Spur ist das Ende einer Kette. Am anderem Ende bewegt sich irgendein Wesen, ein Geheimnis, das alle paar Handbreit einen Hinweis auf sich selbst hinterläßt, etwas über sich verrät, bis du es schließlich fast leibhaftig vor dir siehst, noch ehe du es erreichst. Das Geheimnis entschleiert sich langsam, Spur für Spur, aber es verrät seine Herkunft bald, um dich in seinen Bann zu ziehen. Du folgst der Spur, und sie erzählt dir wesentliche, ganz persönliche Einzelheiten über das Leben dessen, der oder die sie hinterließ, und bald ist er oder sie dir vertraut wie ein alter Freund. Das Geheimnis streut sich auf den Weg wie eine Spur von Brotkrumen, und wenn du dich voran gegessen hast bis zum Erzeuger der Fährte, ist das Geheimnis in dir, für immer ein Teil von dir. Die Fährten aller Geheimnisse die du je verschlungen hast, leben weiter in deinen eigenen Spuren, prägen sich ihnen auf und verwandeln sie um Nuancen, an denen sich ablesen läßt, wie anders du geworden bist.



 



Tom Brown Jr.



 



 



 



Der Punkt wo man eine Spur verliert, ist nicht unbedingt der Punkt wo sie endet. Eine verlorene Fährte führt immer noch weiter... denn die letzte Spur führt immer zu dir selber!



 



http://www.youtube.com/watch?v=sqacYmM2EMI

Freitag, 27. Juli 2012 von Hexenmeister108

Hallo ihr "Wilden" !

Wer von Lynx Vilden noch nichts gehört hat, kann sich hier schlau machen,

und hat 2013 die Möglichkeit auf ein persönliches Basistraining mit ihr.

 

Hompage:

http://www.lynxvilden.com

 

Videos:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=TpZOKHzzUtA

http://www.youtube.com/watch?v=Vu4M4hvadSU&feature=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=CYtyiRb2k9E

http://www.youtube.com/watch?v=_46lwwX4DZM&feature=relmfu

 

Buch:

http://www.amazon.de/Leben-Wildnis-Begegnungen-mit-Aussteigern/dp/3868734570/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1343378089&sr=8-1

 

Wildniskurs mit Lynx:

http://www.wildnistraining.de

 

LG

Thorsten

*Duplikat* der Kommentier-Button hat geklemmt ^^
Letzte Antwort von Chico am Sonntag, 12. August 2012
Ich möchte gerne in dieser Runde meine Erfahrungen schildern die ich jeden Monmat mache wenn ich in der Wildniss für 2-4 Tage Unterwegs bin.Wer Fragen hat fragt bitte,denn Theorie und Praxis sollte sich Vereinen um Erfahrung zu werden.
Letzte Antwort von Daniel1990 am Sonntag, 15. Juli 2012