weiterer erfahrungsbericht husten

Erfahrungsbericht - bellender Husten

---

Trockener Husten und „Erkältung“

Der junge Mann ist behindert und kann nicht sprechen. Normalerweise ist er in seiner Pflegeeinrichtung zufrieden. Jetzt auf einmal schläft er seit 2 Wochen nicht mehr durch, wühlt unruhig im Bett und hat dazu einen trockenen, bellenden Husten.

Die Mutter hatte die Germanische Heilkunde® erst noch nicht so verstanden und suchte ständig Arzneien, um seine "Erkältung" zu lindern. Der Husten hörte aber nicht auf.

Dann hatte sie die Germanische Heilkunde® verstanden und wusste was zu tun war. Der Husten kam aus einer konfliktaktiven Phase (Angst vor Etwas oder Jemanden): Seit 2 Wochen ist ein neuer Pfleger in der Einrichtung. Die Mutter weiß, dass er dem Jungen, nachdem dieser einen Wutanfall bekommen hatte, drohte, ihn in den Keller zu sperren. Der Pfleger lachte dabei und die Mutter hatte die Dramatik nicht verstanden. Ihr Sohn schon… Sie hat nun sofort um eine Unterredung gebeten. Der Pfleger sprach mit dem Jungen und bagatellisierte seine Äußerungen und entschuldigte sich bei ihm.

Einen Tag später war der Husten verschwunden und der junge Mann schläft jetzt wieder ruhig durch.

---

Anmerkung von H. Pilhar:

Ein schönes Beispiel dafür, wie eine unbedachte Äußerung oder Handlung bei einer anderen Person zum Konflikt werden und man durch Verstehen der biologischen Zusammenhänge, das nunmal Geschehene, wieder heilsam bereinigen kann. Den Rest (die Heilung) macht die Natur selber.

Die Germanische Heilkunde® ist die wahre und menschliche Medizin.

PS:
es war eine sog. hängende Heilung eines Revierangst-, bzw. Schreckangst-Konflikts. Die Schiene für die Rezidive beim Jungen war der Pfleger. Als dieser seine Drohung zurücknahm, ging die letzte Heilung zu Ende.

Diskussion begonnen von Jens-L , am Vor 1951 Tagen