Die Entstehung und die Auflösung des Egos



Das Ego ist das was aus Konditionierungen und Programmierungen entsteht und das um seine Position in dieser Welt kämpft. Es reagiert und agiert aus diesen unbewussten Verhaltensmustern und merkt dieses gar nicht da sie ihm als Normal erscheinen. Das Ego hat keinen freien Willen da es aus der Unbewusstheit reagiert. Bewusstheit um sich Selbst wird erlangt in dem diese Konditionierungen und Programmierungen aufgelöst werden und das Ego ist erlöst und die bedingungslose Lieb stellt sich ein. Das auflösen geschieht über die Achtsamkeit und die Aufmerksamkeit über sein Handeln und sein Denken. Dafür ist das Ego sogar nötig da nur das Ego einen befähigt zu Erkennen was da gerade an unangenehmen in einem Hochsteigt. Unangehmes wie Wut, Ärger, Neid, Verletztheit♥♥♥
Diskussion begonnen von Elisabeth , am Vor 2020 Tagen
Antworten
Frank56
Ein EGO wird es immer geben, weil es blitzschnell ist, und man es nur sehr schwer ausschalten kann. Aber es gibt die zweite Stimme, welche man BEWUSST SEIN nennt. Es ist in der zeitlosen, mentalen Welt zu Hause.

Feines Thema Elisabeth. Vielleicht kenn ja jemand von Euch den "Reiseführer ins Erwachen".

Liebe Grüße Frank
Vor 1822 Tagen
 
Frank56
Ein EGO wird es immer geben, weil es blitzschnell ist, und man es nur sehr schwer ausschalten kann. Aber es gibt die zweite Stimme, welche man BEWUSST SEIN nennt. Es ist in der zeitlosen, mentalen Welt zu Hause.

Feines Thema Elisabeth. Vielleicht kenn ja jemand von Euch den "Reiseführer ins Erwachen".

Liebe Grüße Frank
Vor 1822 Tagen
 
Elisabeth
Das Ego ist der Teil der die Trennung erst erwirkt da nur die eine Seite die in uns ist gesehen wird. Dadurch geschieht diese Trennung. Das Ego ist auf den Körper und auf diese Welt fixiert und hält dies alles für Realität. So kann nicht erkannt werden was Jenseits dieser Welt ist. Es bewirkt die Unbewusstheit um sich Selbst. Zum Ego kann auch Schattenseiten gesagt werden so das die Lichtseite nicht gesehen werden da von den Schatten verdeckt. Bei der Auflösung der Schattenseiten kommt immer mehr das Licht zum Vorschein und Selbsterkenntnis kann geschehen. Nun geht der Glaube überall herum das das Ego oder die Schattenseiten erst in dieser Welt entstehen. Dem ist jedoch nicht so. Es ist beides schon immer. Das Licht so wie auch die Schatten. Oder anders gesagt: Die Liebe und die Angst und all das was sich daraus ergibt.
Vor 1983 Tagen
 
Wini
Ist das Ego nicht der Teil von uns, der sich getrennt von allem sieht? Kann ich das Ego überhaupt noch ernst nehmen, nachdem ich es einmal entlarvt habe? Doch nur in unbewussten Momenten, in denen wir nach alten Mustern re-a-gieren
Vor 1998 Tagen
 
Elisabeth
Mit Ego keine Bewusstwerdung im Sinne dessen was da noch in uns ist. Bewusstwerdung bedeutet Erlösung, denn ohne sie ist das nicht möglich. Wer hat dir das gesagt was du da glaubst. liebe quenny? Ich weiß das dieses in spirituellen Kreisen um sich greift dieses nichts tun müssen und das Annehmen reicht, doch ist es eine Lehre die dich nicht befreit und du wirst so lange wieder geboren bis du es Versanden hast. Doch es ist deine Entscheidung zu wollen oder nicht zu wollen.
Vor 1998 Tagen
 
Elisabeth
Liebe Queeny, das Ego gehört zu dir doch geht es in dieser WElt nicht darum es zu behalten sondern es innLiebe zu erlösen um dann in die bedingungslose Liebe zu kommen die dich aus dem Reinkarnationsrad befreit.. Ich habe das ausführlicher in meinen Videos beschrieben.
Vor 1998 Tagen
 
Wini
Ich habe begonnen mein Ego abzustreifen, bevor ich überhaupt genau wusste was es ist. Erst einmal habe ich - durch den märchenhaften beruflichen Erfolg und die gesellschaftliche Anerkennung, die ich erfahren habe - kurz auf Wolke sieben geschwebt. Alles fiel mir zu, ich war sehr glücklich. Da ich Jahre zuvor eine ganz schwere Zeit durchgemacht hatte, wusste ich das auch wirklich zu schätzen.
Und doch hatte ich eine Leere in mir. Ich kam mir vor wie ein Sammler von Medaillons - war das der Sinn des Lebens? Ich merkte, dass ich mehr Zeit für meine Kinder haben wollte, und auch für mich. Zum Teufel mit der oberflächlichen Anerkennung, meine Musikschule- die ich ganz alleine aufgebaut hatte - und die "Band" in der ich spielte - ständig proben, Gigs hinterherlaufen, Ego polieren - war mir immer weniger wichtig. Dieser Wandel in mir vollzog sich innerhalb eines Jahres, schließlich gab ich erst die Band und dann sogar die Schule auf - und war erleichtert und befreit. Siehe da: viele Menschen, die bis dahin den "Umgang" mit mir sehr schätzten, wendeten sich ab. Bis auf die wahren Freunde.
Nun hatte ich endlich Zeit, nachzudenken und zu meditieren, denn jetzt unterrichte ich nicht mal mehr halb soviel. Aber wieder mit mehr Freude, und das finde ich enorm wichtig. Nur das, was Du in Liebe tust hat wirklichen Bestand.
Der Weg, den ich jetzt gehe ist wahrhaftig mein eigener. Auch wenn das andere nötig war um ihn zu erkennen.

Vor 2018 Tagen
 
Michaela
wie will man denn ins Hier und jetzt kommen mit alle den ganzen Programmierungen die man in sich hat? Selbst wenn man meint man lebt im Hier und JETZT, ist da noch die Vergangenheit die an einem klebt. Sozusagen ist man dann gar nicht im HIER und JETZT?
Vor 2019 Tagen
 
Elisabeth
Liebe CaRol, da ist bei dem was ich bin das was du da beschreibst. Um jedoch da hinzukommen ist eben das Ego aufzulösen. Um es auflösen zu können ist es nötig zu Erkennen was das Ego überhaupt ist. Deswegen habe ich das geschrieben. Ich Selbst habe kein Ego mehr.
Vor 2019 Tagen